Stimmen zum Spanischen Papiertheater

“En mi opinión, incluso si la historia está dirigida a niños, sigue siendo una obra muy entretenida. La combinación de la visualización de la historia y los requisitos lingüísticos la hacen igualmente adecuada para principiantes y avanzados. La historia “Duraznos azules” se comprende facilmente.” (Nathalie Stoll, Q1a)

 

“In meinen Augen, auch wenn das Stück an Kinder gerichtet ist, ist es immer noch ein sehr unterhaltsames Stück. Die Kombination aus der Visualisierung der Geschichte und der Sprachanforderung macht es sowohl für Sprachanfänger als auch für Fortgeschrittene geeignet. Die Geschichte der „Duraznos azules“ (Blaue Pfirsiche) ist sehr leicht verständlich.“ (Nathalei Stoll, Q1a)

 

 

A mediados de marzo la escuela tuvo visita de un teatro de papel mexicano-alemán. Unas clases de español tuvieron la oportunidad de experimentar esta forma particular de teatro muy de cerca.

La obra “Duraznos azules” fue interpretado por el mexicano Antonio Cerezo del Facto Teatro y la alemana Barbara Steinitz, principalmente con una escalera como requisito. Las figuras de papel hechas a mano y la música en vivo hacen que el espectáculo cobra vida.

El niño Pedro quiere saber más sobre el arbol de duraznos en el jardín de su abuela. Le gustaría probar las frutas azules. Así que no se conforma con la respuesta de los adultos: “Niño, no existen los duraznos azules.” El chico curioso no se rendirá hasta que descubra más sobre los duraznos azules. (Alina Oertel, Q2d)

 

Mitte März bekam die MGS Besuch von einem deutsch-mexikanischen Papiertheater. Spanischkurse der Oberstufe hatten die Möglichkeit, ganz hautnah diese besondere Form des Theaters mitzuerleben.

Das Theaterstück „Duraznos azules“ (Blaue Pfirsiche) wird von Antonio Cerezo, einem Mexikaner vom Facto Teatro, und der deutschen Barbara Steinitz hauptsächlich mit einer Leiter als Requisite aufgeführt. Mit den selbst angefertigten Spielfiguren aus Papier und der Live-Musik wird das Schauspiel dann lebendig.

Der kleine Junge Pedro möchte mehr über den Pfirsichbaum im Garten seiner Großmutter herausfinden. Zu gerne würde er die blauen Früchte einmal probieren. So gibt er sich mit der Antwort der Erwachsenen: „Blaue Pfirsiche gibt es nicht, Junge …“ nicht zufrieden. Der neugierige Junge wird nicht aufgeben, bis er mehr über die blauen Pfirsiche herausgefunden hat. (Alina Oertel, Q2d)