Neuigkeiten

Schulschließung bis zum Ende der Osterferien (19.04.2020)

Um die Infektionskette des Corona-Virus weiter einzudämmen, hat die Landesregierung am 13.03.2020 entschieden: Ab Montag, den 16. März 2020 finden ab der 7. Jahrgangsstufe kein Unterricht und keine schulischen Veranstaltungen statt.

Notbetrieb 5. Und 6. Jahrgang

Für Kinder der Klassen 5 und 6 finden auch kein Unterricht und keine schulischen Veranstaltungen statt, aber es wird zunächst bis Mittwoch 18.3. weiterhin eine Betreuung in den Schulen ermöglicht, wenn folgende Voraussetzungen zutreffen: Beide Eltern oder ein alleinerziehender Elternteil arbeitet in einem Bereich, der für die Aufrechterhaltung der wichtigen Infrastrukturen notwendig ist und diese Eltern können keine Alternativ-Betreuung ihrer Kinder organisieren. Zu diesen Arbeitsbereichen gehört beispielsweise die Infrastruktur des Gesundheitsbereiches (u.a. Kliniken, Pflege, Unternehmen für Medizinprodukte), Versorgung (Energie, Wasser, Lebensmittel, Arznei), Justiz, Polizei, Feuerwehr, Erzieherinnen/er, Lehrerinnen/er.

Die Eltern werden gebeten, ihren entsprechenden Betreuungsbedarf der Schule mitzuteilen, am besten per Email bis 7 Uhr oder auch Anruf Montagmorgen ab 7 Uhr im Sekretariat.

Das Land wird in Abstimmung mit den Schulen bis Mittwoch 18.3. das weiterer Verfahren und evtl. weiterhin bestehende Bedarfe prüfen. Dann gibt es weitere Informationen zur Notbetreuung.

Diese und weitere Informationen finden sich auf der Website des MBWK, auch zu den

Abiturprüfungen:

Sie werden auf die vorgesehen Alternativtermine (Nachprüfungen) nach den Osterferien verlegt. Die Landesregierung ist bestrebt sicherzustellen, dass alle Schülerinnen und Schüler ihre Prüfungen absolvieren und ihre Abschlüsse im laufenden Schuljahr erreichen können, um eine Fortsetzung der Bildungslaufbahn zu ermöglichen.

Also werden weder die Sprechprüfungen noch die schriftlichen Abiturprüfungen in den Profilfächern zu den vorgesehenen Terminen vor Ostern durchgeführt.

Die Abiturprüfungen finden voraussichtlich ab dem 20. April 2020 statt. Das Ministerium für Bildung, Wissenschaft und Kultur wird mit den Schulen zusammen die Abläufe anpassen.

Weitere Hinweise werden hier gegeben.

Matthias Ramm, Schulleiter MGS

 

Hinweise des Bildungsministerium zu Corona

Folgende Hinweise sollen an alle Schüler*innen sowie Eltern weitergegeben werden: "Schützen Sie sich und vor allem Schwächere! Die Verhaltenweisen sind mit denen zum Schutz vor Grippeviren identisch: Regelmäßiges und gründliches Händewaschen, richtiges Husten und Niesen sowie Abstand zu Erkrankten halten - das sind die effektivsten Schutzmaßnahmen im Alltag. Auch Händeschütteln sollte unterlassen werden. Wenn die Möglichkeit besteht, sollte auf Reisen verzichetet, öffentliche Verkehrsmittel gemieden und von zu Hause aus gearbeitet werden. Im Allgemeinen sollten jegliche Kontakte reduziert werden."

Der Kreis Dithmarschen sagt entsprechend selbst Veranstaltungen in kleinen Rahmen ab, wie etwa "Jugend im Kreistag!. die Universitätsgesellschaft der Christian-Albrechts-Universität Kiel hat bereits vor über eine Woche alle Veranstaltungen in Schlewig-Holstein nach Rücksprache mit der medizinischen Fakultät abgesagt.

Summsetuch und GelehrtenGames - Erste Hauptversammlung der Junior Schülerunternehmen

 

Summsetuch und QuaDith, so nennen sich die innovativen Produkte der Schülerfirmen der Meldorfer Gelehrtenschule. Über den Stand der Geschäftstätigkeit konnten sich die  Anteilsscheininhaber auf der ersten Jahreshauptversammlung am 30.1.2020 informieren.

Die Firma Summsetuch entwickelt und produziert Bienenwachstücher als nachhaltige Alternative zu Alu- und Frischhaltefolie. Im Weihnachtsgeschäft konnte das Unternehmen ihre Summsetücher bereits erfolgreich vermarkten und auch für die Zukunft bestehen bereits konkrete Pläne für weitere Produkte und neue Vertriebswege.

Die Firma GelehrtenGames entwickelt das QuaDith, ein Quartettspiel zum Thema Dithmarschen. Der anspruchsvolle Produktentwicklungsprozess befindet sich auf der Zielgeraden und die Mitarbeiter fiebern dem Druck des ersten Prototypen entgegen.

Dank professioneller Präsentationen und engagierter Vorträge gewannen die 50 teilnehmenden Anteilsscheininhaber einen guten Eindruck und können nun dem Erfolg ihres Investments optimistisch entgegensehen.

Gelehrtenschnack

Liebe Eltern und Ehemalige,

die Vielzahl an Berufsausbildungen und Studiengängen stellt Schülerinnen und Schüler im Hinblick auf Ihre Berufswahl vor große Entscheidungsprobleme. Authentische Erfahrungen von Eltern und Ehemaligen können im Prozess der beruflichen Orientierung eine große Hilfe darstellen. Daher wird es am Samstag, 11.01.2020 wieder einen "Gelehrtenschnack" geben.

Es gibt bereits einige Anmeldungen, trotzdem würden wir uns noch über weitere Anmeldungen von Eltern und Ehemaligen freuen. Insbesondere wäre es schön, wenn sich noch mehr Frauen zu einer Teilnahme bereiterklären würden.

Das Formular finden Sie hier und weitere Informationen hier. Bitte geben Sie das Formular bis zum 21. Oktober im Schulsekretariat oder per E-Mail ab.

 

Dominik Johänntgen

Seiten