Vortrag Schleswig-Holsteinische Untversitätsgesellschaft Prof. Dr. Dr. Urs Wyss " Highlights aus verborgenen Insektenwelten"

Datum: 

Mittwoch, 20. März 2019 - 19:30

Der Vortrag findet in der "Kleinen Aula" in der Meldorfer Gelehrtenschule statt.

Vortragsthema: Highlights aus verborgenen Insekten-Welten:

Der Film (Laufzeit: 62 Minuten) setzt sich aus verschiedenen unter einem Stereomikroskop dokumentierten Sequenzen zusammen. Die ersten führen unter dem thema "Vom Monster zur Diva" in die Jugend von Schwebfliegen und Florfliegen. Nach menschlichem Empfinden erscheint es "brutal", wie die Larven dieser Insekten im Verlauf ihrer Entwicklung zum erwachsenen Insekt Hunderte von Blattläusen schaurig anzusehen verschlingen. Doch dann, wenn endgültig gesättigt, verwandeln sich die Monster in grazile Blüten-besuchende Ladies.

Der Ameisenlöwe (Myrmeleon formicarius) fängt und verzehrt als Larve in einem Sandtrichter lauernd überwiegend Ameisen, führt aber nach der Metamorphose als stattliche Ameisenjungfer ein völlig anderes Leben.

Besonders eindrucksvoll sind die von Schlupfwespen im Verlauf der Evolution entwickelten Parasitierungsstratgien. Sie werden an fünf Beispielen dargestellt.

Es folgen Aufnahmen von zwei gefräßigen pflanzeneschädlichen Mottenlarven (Plutella xylostella; Lyonetia clerkella), welche am Ende ihrer jugendlichen Entwicklung architektonische Meisterwerke zur Vollendung bringen, um sich darin (wie sie hoffen) geschützt verpuppen zu können.

Allgemein bekannt ist das Loch in der Haselnuss, doch nur wenige wissen, wie es entsteht. Sein Urheber, der Haselnussbohrer Curcuilio nucum, wird dabei ertappt, wie der ein Ei in eine junge Haselnuss versenkt und sich dann darin entwickelt.

Der Film endet mit einer amüsanten Geschichte über das Verhalten von zwei Schlupfwespen-Brüdern, die um die Gunst einer Schwester buhlen, wobei der Verlierer zum Gewinner wird.

It appears your Web browser is not configured to display PDF files. Download adobe Acrobat or click here to download the PDF file.

PDF-Datei herunterladen.